www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@hogast.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-0Icon Telefonnummer Logins Icon Schliesen
myHOGAST öffnen
HOGASTJOB öffnen
HOME Employer Branding mit dem „HOGAST-Tausender“
Employer Branding

Employer Branding mit dem „HOGAST-Tausender“

Endlich wieder eine Wintersaison – doch viele Hotelbetten und Restaurantplätze sind auch heuer leer geblieben. Das lag nicht nur an COVID-19, oft fehlte schlichtweg das Personal. Der Fachkräftemangel ist kein neues, aber ein durch die Pandemie verschärftes Problem. Höchste Zeit für die HOGAST, die Mitglieder im großen Steil beim Aufbau ihrer „Mitarbeiter-Marke“ zu unterstützen.

Zusammen mit der Kommunikationsagentur Plenos, die auf Employer Branding spezialisiert ist, wurden drei unterschiedliche Leistungspakete geschnürt. Die HOGAST unterstützt die ersten fünfzig Mitglieder, die eines dieser Pakete in Anspruch nehmen, mit je 1.000 Euro. „Das Angebot richtet sich sowohl an Betriebe, die sich mit dem Thema Employer Branding schon beschäftigt haben, als auch an Neueinsteiger“, erklärt Nadine Luz, die HOGAST-Bereichsleiterin für Personaldienstleistungen. „Durch die individuelle Vorab-Analyse wird jeder Teilnehmer genau dort abgeholt, wo er gerade steht.“

GEMEINSAM DAS BRANCHEN-IMAGE KORRIGIEREN

Sie sieht den „HOGAST-Tausender“ nicht nur als Unterstützung einzelner Mitgliedsbetriebe, sondern als eine übergreifende „Partnerschaft für den Tourismus“. Employer Branding schafft eine Marke mit Alleinstellungsmerkmalen, betont die vielen positiven Aspekte der Arbeit im eigenen Betrieb und trägt diese Vorzüge nach außen.

Die HOGAST-Plenos-Pakete im Überblick *:

  • SMALL: Vorab-Briefing, Kommunikationsanalyse und ganztägiger Strategieworkshop – Standardpreis: 4.100 Euro; HOGAST-Preis inklusive Förderung: 2.700 Euro (-34,15 %)
  • MEDIUM: Small-Paket plus Mitarbeiterbefragung online – Standardpreis: 5.600 Euro; HOGAST-Preis inklusive Förderung: 4.000 Euro (-28,57 %)
  • LARGE: Medium-Paket plus Personalinterviews Schlüsselpersonal – Standardpreis: 6.600 Euro; HOGAST-Preis inklusive Förderung: 5.000 Euro (-24,24 %)

* Angebot gilt nur für Mitglieder von HOGAST Österreich; alle Preisangaben netto zzgl. MwSt.; bei Vorhandensein einer aktuellen Mitarbeiterbefragung (z. B. HOGASTJOB-Arbeitgeber-Award) sinken die Kosten um weitere 500 Euro

5.000 ODER 15.000 EURO

Die Investition kann sich sehr rasch lohnen. Laut einer Analyse des Beratungsunternehmens Deloitte aus dem Jahr 2019 kostet eine nachzubesetzende Stelle im Schnitt 14.900 Euro. Mit anderen Worten: Die Kosten rechnen sich, sobald auch nur ein Mitarbeiter aufgrund der Arbeit mit Plenos im Betrieb bleibt.

Die Kommunikationsanalyse beschäftigt sich mit der Frage, wie sich das Unternehmen nach innen und außen präsentiert. Noch spannender wird’s mit Mitarbeiterbefragung und Führungskräfteinterviews. „Hier geht es um die häufig recht große Diskrepanz zwischen dem Ist-Zustand und den Zielen, die man mit dem Employer Branding verfolgt. Wie sehe ich mich als Arbeitgeber? Wo stehe ich gerade? Und wo will ich hin? Gerade bei diesen Fragen kann der neutrale Blick von außen viel bewirken“, ist Nadine Luz überzeugt.

Im Laufe von Vorab-Briefing, Analyse und Workshop werden auch die Ziele des Employer Brandings und mögliche Maßnahmen erarbeitet. „Die nächsten Schritte kann man dann weiterhin mit Plenos, aber auch mit anderen HOGAST-Partnern gehen. Das reicht vom Marketing im HR-Bereich über wirtschaftliche Themen bis zur Installierung eines Human-Ressource-Ansprechpartners im Betrieb“, so die HOGAST-Expertin.

ENDLICH WIEDER EINE WAHL HABEN

Optimalerweise sollte dadurch nicht nur die Fluktuation gesenkt werden. Ein weiteres Ziel ist, dass man bei Stellenausschreibungen wieder mehr Bewerbungen erhält und damit eine echte Wahlmöglichkeit hat. Im Moment sind Tourismusbetriebe oft froh, wenn sich überhaupt jemand auf eine ausgeschriebene Stelle bewirbt.

Kosten sind für Nadine Luz – nicht nur mit Blick auf die Deloitte-Studie – nur bedingt ein Hinderungsgrund. „Es ist klar, dass die Hotellerie und Gastronomie unter Corona gelitten hat und man sich deshalb jedes Investment dreimal überlegt. Es ist auch klar, dass unsere Mitglieder hier und jetzt Mitarbeiter brauchen und sich gezieltes Employer Branding erst nach einer gewissen Zeit auswirkt. Aber irgendwann müssen wir auch wieder anfangen, langfristig zu denken. Das bedeutet: Ein Restaurant-Umbau und ein neuer Wellnessbereich sind gute und wichtige Investitionen. Doch zu einer Top-Infrastruktur gehören auch Top-Mitarbeiter. Wir als HOGAST leisten dazu unseren Beitrag, damit die Betriebe ihren Beitrag leisten können.“

NADINE LUZ, M.A.
HOGAST-Bereichsleiterin Personaldienstleistungen
T: +43 (0)6246 8963 501
luz@hogast.at

 

Titelgrafik: Getty Images
15. März 2022
Zurück Nächster Artikel
office@hogast.at T: +43 (0)6246 8963 - 0
F: +43 (0)6246 8963 - 990

Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft oder möchten auch Sie von den Angeboten der HOGAST profitieren? Kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich.

office@hogast.at
Icon Werben Werben im
HOGAST-BLOG/MAGAZIN Icon Werben